Max bei den 24H von Dubai

Video ansehen …

Max Edelhoff erneut auf dem Podium

Dicht vor der Titelverteidigung in der Junior-Trophy

 
Bei den 24 Stunden von Barcelona feierte Max Edelhoff seinen nächsten großen Erfolg: Zusammen mit seinen Teamkollegen lenkte der 22-Jährige den PoLe Racing Team Audi R8 LMS, eingesetzt von Car Collection, auf einen hervorragenden dritten Platz in der Klasse und sechsten Gesamtrang. Der ehemalige Formel-Pilot steht somit dicht vor dem dritten Titelgewinn in Folge in der Junior-Trophy.

Das Wochenende verlief nach Plan und das Ergebnis geht in Ordnung“, sagte Max Edelhoff. „Es gab keine technischen Probleme, die Fahrer agierten fehlerfrei und die Boxenstopps waren klasse. Mit etwas mehr Fortune hätten wir auch Zweiter oder sogar Erster in der Klasse werden können.“ 

Max Edelhoff

Wie eng es wirklich zuging, zeigte das Endergebnis. Nach 666 Runden, welches einer Distanz von 3.100,23 Kilometern entspricht, wurde der PoLe-Audi als Gesamtsechster und Dritter in der Klasse A6-AM abgewinkt. Der Klassenzweite schaffte 667 Runden, der Sieger 668. Max Edelhoff, der fast acht Stunden den rund 520 PS-starken Boliden lenkte, und seine Teamkollegen Johannes Kirchhoff (Iserlohn), Gustav Edelhoff (Hemer), Elmar Grimm (Münster) und Ingo Vogler (Schalksmühle) waren abgekämpft, aber glücklich.

Wir hatten einen sehr guten Teamgeist und das Ergebnis lässt uns in sämtlichen Wertungen noch mit um die Titel kämpfen“, sagte der ehemalige Formel-Pilot. „Ich durfte den Start fahren, zwei Stints in der Nacht und dazu noch die letzten zwei Stunden, die Elmar freundlicherweise an mich abtrat, um nochmals voll zu attackieren. Die Strecke ist recht anspruchsvoll, das Wetter war gut und wir als Team haben funktioniert. Was will man mehr?“

Max Edelhoff


Am 12. und 13. Oktober steht mit einem 12 Stunden-Rennen im belgischen Spa-Francorchamps der nächste Wertungslauf auf dem Programm.

Fotos ©Petr Fryba

Zurück